Ein starkes Zeichen gegen die Versalzung von Weser und Werra gesetzt!

Veröffentlicht am 08.08.2020 in Stadtverband

Gestern haben über 150 Bürger*innen und Vertreter von Kommunen, Vereinen und Parteien ein starkes Zeichen gegen die Weserversalzung gesetzt.

Seit Jahren investieren die Kommunen und Kreise an der Weser einen hohen finanziellen Aufwand in den Schutz und in die Renaturierung der Weser. Die Salzeinleitungen des hessischen Kaliproduzenten K+S konterkarieren diese Anstrengungen und dies obwohl es Alternativen zur Einleitung der Salzabfälle in der Werra und damit in die Weser gibt. 

Die Werra und die Weser sind aber keine „Müllkippe“ sondern Lebens- und Erholungsraum für viele Tiere und den Menschen an der Weser. Das haben Achim Wilmsmeier, Christian Dahm, Stefan Schwartze, Axel Lehmann, Carsten Otte Michael Jäcke und Ingo Ellerkamp in ihren Grußworten deutlich gemacht. 

Neben der Belastung für die Tierwelt, der Trinkwasserversorgung und dem Tourismus könnte auf der EU-Ebene ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland drohen, weil die Qualität des Weserwassers nicht mehr der Wasserrahmenrichtlinie der EU entspricht.  

Bericht der NW vom 08.08.2020
Bericht des WB vom 08.08.2020

 

Unser Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich.

SocialMedia

Termine

Alle Termine öffnen.

03.03.2021, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr Digitaler “Roter Stammtisch”

Alle Termine

Jetzt eintreten!

News der Bundes-SPD

06.02.2021 23:47
Das Wichtigste zu Corona.
Die wichtigsten Tipps, Hilfen und Informationen darüber, wie wir Corona bekämpfen und dabei die Gesellschaft zusammenhalten.

Der SPD-Plan für die Zukunft steht! Knapp sieben Monate vor der Bundestagswahl hat die SPD ihren Zukunftsplan vorgestellt. Für Deutschland. Für Dich.

Weitere Meldungen

News der NRWSPD

Anlässlich des 90. Geburtstages von Johannes Rau gedenkt die NRWSPD dem Wirken des langjährigen NRW-Ministerpräsidenten und späteren Bundespräsidenten. Am 16. Januar 1931 - vor 90 Jahren - wurde Johannes Rau in Wuppertal geboren. Als Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und als Bundespräsident hat er unser Land und die Sozialdemokratie nachhaltig geprägt. Als jüngster Abgeordneter wurde Johannes Rau

Die Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) erhebt schwere Vorwürfe gegen Gesundheitsminister Laumann. Dessen vollmundig angekündigte Besuchsgarantie in Pflegeheimen widerspricht dem Gebot der Kontaktbeschränkung, wenn sie nicht durch flankierende Maßnahmen und personelle Unterstützung abgesichert wird. Daran mangelt es. Mit seiner Drohung "Ein Heimleiter hat nicht das Recht, das Heim dichtzumachen" wälzt er die

Weitere Meldungen

Ihre Abgeordneten in Düsseldorf & Berlin

  

Kreis-SPD & Jusos

AfA & AG60plus

Unterzeichnen!