Ergebnisse der gemeinsamen Haushaltsklausur vom 29.11. alle einstimmig

Veröffentlicht am 04.12.2019 in Ratsfraktion

Foto: pixabay.com

Neue Schwerpunkte werden im Bereich des Mittagessenausbaus an der Grundschule Altstadt, der Straßenunterhaltung, der Entwicklung eines ökologischen Masterplans sowie der Förderung des Tierheims Vlotho und des Johanniter-Mehrgenerationenhauses gesetzt

Die Fraktionschefs von SPD, BBO, UW und DIE LINKE sowie Bürgermeister Achim Wilmsmeier erklären gemeinsam:

„Einstimmig haben wir uns dafür ausgesprochen, die Mittagessensausgabe an der Grundschule Altstadt zu verbessern. Dort werden im Offenen Ganztag über 150 Kinder versorgt und die Mensa reicht bei weitem nicht aus, so dass derzeit einige der Kinder ihre Mahlzeiten in der Druckerei einnehmen müssen. Daher haben wir beschlossen, 450.000 Euro in die Hand zu nehmen, um in modularer Bauweise achtzig zusätzliche Plätze im nächsten Jahr am Grundschulstandort zu ermöglichen.“

„Ferner werden wir auch das dritte Jahr in Folge den Zuschuss an die Stadtwerke zur Sanierung von Straßen sowie Rad- und Gehwegen um 500.000 Euro im Rahmen eines Sonderprogramms erhöhen. Gleichzeitig werden wir die Eröffnung der Nordumgehung mit einer laufenden Folgenabschätzung begleiten und hierfür 10.000 Euro ansetzen.“

„Zudem wollen wir erstmals einen Masterplan „Ökologische Stadt“ auf den Weg bringen und als Anschubfinanzierung 50.000 Euro freimachen. Zum einen sollen hierbei sämtliche Einzelplanungen zusammengefasst und diese mit Hilfe eines anerkannten Instituts weiterentwickelt werden. Auch der Bürgerdialog Klimaschutz wird dabei eine wichtige Rolle spielen. Zum anderen wollen wir gezielt klimafördernde Maßnahmen durch die Stadt begleiten. Mit einem kommunalen Aufforstungsprogramm sowie einem städtischen Förderprogramm zur privaten Nutzung von Regen- und Brauchwasser wollen wir starten.“

„Des Weiteren werden wir das Mehrgenerationshaus der Johanniter mit einem kommunalen Anteil von 10.000 Euro ab 2021 für weitere zwei Jahre fördern, damit es in den Genuss der zugesagten Bundesförderung kommt. Ebenso wird das Tierheim Vlotho als zentrale Auffangstelle für Tiere aus unserem Stadtgebiet einen dringend benötigten Zuschuss in Höhe von 10.000 Euro erhalten.“

„Seitens der Verwaltung planen wir darüber hinaus einen Zuschuss in Höhe von 50.000 Euro für den Erhalt des Gedenkbrunnens an der Auferstehungskirche ein“, ergänzte Bürgermeister Achim Wilmsmeier.

„Sämtliche Maßnahmen werden wir im Rahmen einer gemeinsamen Änderungsliste am 12. Dezember im Finanzausschuss einbringen und am 18. Dezember in der Ratssitzung beschließen. Es bleibt unser Ziel, einen ausgeglichenen Haushalt aufzustellen.“

„Angesichts zunehmender Leistungen, die auf die Stadt Bad Oeynhausen übertragen werden, appellieren wir an den Kreis, von der geplanten Erhöhung der Kreisumlage und der damit verbundenen zusätzlichen Belastung von 3 Mio. Euro für unsere Stadt abzusehen. Ebenso wünschen wir uns von der Landesregierung, dass sie das Kindergartengesetz (KiBiz) reformiert. Aufgrund der jüngst beschlossenen Änderungen im KiBiz müssen wir als Stadt 1 Mio. Euro mehr ausgeben, ohne dass Kinder oder Erzieherinnen etwas davon hätten.“

 
 

Starke Bilanz. Gemeinsam angepackt.

Termine

Alle Termine öffnen.

24.01.2020, 18:00 Uhr Knobel-Abend der SPD Eidinghausen-Dehme
Wir laden alle Interessierten herzlich zum diesjährigen SPD-Knobeln ein. Wir freuen uns auf einen lustigen …

31.01.2020, 18:30 Uhr Grünkohlessen der SPD Werste
Gemeinsam mit dem Ortsverein Wulferdingsen/Bergkirchen, den Ortsvereinen Volmerdingsen und Eidinghausen/Dehme

17.02.2020, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr Bürgerempfang 2020
Anmeldung  bis zum 10.02.2020 unter Angabe der Personenzahl an olaf.winkelmann@spd.de  oder per Telefon unter: …

20.02.2020, 19:00 Uhr OV-Versammlung der SPD Bad Oeynhausen-Lohe

20.02.2020, 19:30 Uhr JHV der SPD Werste

Alle Termine

SocialMedia

    

News der Bundes-SPD

Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei "ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas", begrüßte SPD-Chef Norbert Walter-Borjans das Ergebnis.

Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen - über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut.

Wir wollen die preistreibende Spekulation mit Grund und Boden bekämpfen, damit Wohnungen entstehen, deren Mieten alle zahlen können.

Weitere Meldungen

News der NRWSPD

NRWSPD-Vorsitzender Sebastian Hartmann zum Kohlegeipfel in Berlin: "Die Ergebnisse des Kohlegipfels sind gut und lange überfällig."

Ein Kämpfer für die Sozialdemokratie ist von uns gegangen. Die NRWSPD trauert über die Nachricht vom Tod von Guntram Schneider. Der frühere Arbeitsminister im Kraft-Kabinett ist im Alter von 68 Jahren in Dortmund gestorben. "Die Nachricht macht uns alle traurig. Der Verlust ist immens: Wir haben einen integren Menschen, einen aufrechten Sozialdemokraten und einen leidenschaftlichen

Glückwunsch Duo! Viel zu tun und keine Zeit zu verlieren. Die Mitglieder haben entschieden. Damit geht ein langes, basisdemokratisches Verfahren mit einem klaren Ergebnis zu Ende. Der Auftrag der Mitglieder an die Delegierten des Bundesparteitages ist eindeutig: Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans werden am 6. Dezember mit einem überzeugenden Votum als neue Parteispitze gewählt. Saskia

Weitere Meldungen

Mitglied werden!

Für Sie in Berlin

Für Sie in Düsseldorf

Jusos & SPD im Mühlenkreis