SPD Bad Oeynhausen

Gemeinsam für Bad Oeynhausen

SPD fordert Kreisel am Glockenbrink

Veröffentlicht am 17.07.2012 in Ortsverein

Ortsverein Wulferdingsen/Bergkirchen diskutiert Möglichkeiten der Kurvenentschärfung

Bad Oeynhausen-Wulferdingsen (nw). Die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Wulferdingsen/Bergkirchen diskutierten bei ihrer letzten Monatsversammlung über den aktuellen Sachstand der unterstützend geforderten Verkehrssicherheitsmaßnahmen an der Kreuzung „Glockenbrink / Siedinghausener Straße / Halsterner Straße“. „Die Sozialdemokraten unterstützen nämlich politisch einen Bürgerantrag, der bereits vom Hauptausschuss zur weiteren Beratung an den zuständigen Fachausschuss für Stadtentwicklung verwiesen wurde“, erklärt Ortsvereinsvorsitzender Andreas Below.

Erste Maßnahmen würden bereits von den zuständigen Behörden der Stadt, des Kreises Minden-Lübbecke und StraßenNRW eingeplant. Hierbei handele es sich um die Aufstellung von zusätzlichen Stop -Schildern am westlichen Glockenbrink sowie die nachträgliche Hervorhebung der bereits vorhandenen Fahrbahnmarkierungen.

„Diese Maßnahmen dienen vor allem dem fließenden Verkehr“, monieren Bernd Heuke und Friedhelm Eikmeier als Wortführer des Bürgerantrages. „Hier müssen aber hauptsächlich die Fußgänger, Schulkinder und Radfahrer gravierend besser geschützt werden“, zeigt sich Heuke verärgert. „Bei den ersten Maßnahmen wird ausschließlich nur auf den Fahrzeugverkehr die oberste Priorität gesetzt. Das ist ja wohl der falsche Weg“, so Eikmeier.

In der Versammlung stellte der SPD-Ortsverein nochmals besonders heraus, das oberste Ziel dieser Kreuzungsentschärfung müsse die Sicherheit für Fußgänger, Schulkinder und Radfahrer sein, die die Kreuzung queren müssen.

„Dazu ist es erstmal zwingend notwendig, dass die Fahrzeuge auf der Siedinghausener Straße die dortige zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h einhalten“, so Andreas Below.

„Um diese Forderungen zu erreichen gibt es verschiedene Möglichkeiten, den fließenden und viel zu schnellen Nord-Süd-Verkehr auf der Siedinghausener Straße im Zaum zu halten“, so Below. „Natürlich hat die Kreispolizeibehörde zugesagt, in diesem Bereich weitere Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen“, ergänzt Below erfreut. „Aber diese Aktionen sind allesamt am nächsten Tag wieder von den Fahrzeugführern vergessen und es wird wieder gerast, was das Zeug hält – und genau das werden wir nicht weiter zulassen“, zeigt sich das Ratsmitglied Andreas Below verärgert. „Hier muss dringend über bauliche Veränderungen des Kreuzungsbereiches nachgedacht werden“, zeigt sich der Vorsitzende zuversichtlich. „Ob es ein Kreisel sein wird, eine Verschränkung der Fahrspur durch eine Mittelinsel spielt keine Rolle – uns geht es bei der politischen Unterstützung dieses Bürgerantrages darum, dass dieser Gefahrenpunkt dauerhaft und vernünftig im Sinne der zum Fahrzeugverkehr benachteiligten Verkehrsteilnehmer entschärft wird“, resümiert Below.

© 2012 Neue Westfälische
12 - Bad Oeynhausen, Dienstag 17. Juli 2012

 

Gesundheit

Stadtentwicklung

Familie

News der Bundes-SPD

Sachliche Information statt Lügen, Hass und Hetze: Demokratische Parteien von der SPD über die Union bis zur Linken haben sich einen gemeinsamen Verhaltenskodex für fairen Wahlkampf auferlegt - und schließen eine Kooperation mit der rechtsextremen AfD aus.

19.03.2024 09:56
Nord-Süd - Neu denken.
Wenige Tage nach seiner Reise nach Namibia, Südafrika und Ghana hat der SPD-Vorsitzende Lars Klingbeil auf der Veranstaltung "Nord-Süd - Neu denken" eine programmatische Rede zu einer modernen Nord-Süd-Politik gehalten.

Wir machen Wirtschaftspolitik für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, nicht für Lobbyverbände. Das ist soziale Politik für Dich.

Weitere Meldungen

News der NRWSPD

NRWSPD
Zur aktuellen Debatte über eine Altschuldenlösung erklärt Achim Post, Vorsitzender der NRWSPD: »Beim Thema Altschulden liegen die Hausaufgaben ganz klar bei Herrn Wüst und der CDU. Ich finde es schon

Das folgende Interview ist am 15.07. auf tagesspiegel.de erschienen. Tagesspiegel: Herr Post, hat sich die SPD-Fraktion beim Haushalt verzockt? Achim Post: Ganz und gar nicht. Ich bin mit dem Ergebnis

Kunst für alle zugänglich machen - das ist das Ziel der LED-Wand, die an der Außenwand des Johannes-Rau-Hauses in Düsseldorf hängt. Unter der Leitung von Kurator Wolfgang Sohn wurden rund

Weitere Meldungen

Termine

Alle Termine öffnen.

21.08.2024, 19:00 Uhr MV der SPD Rehme/Babbenhausen-Oberbecksen

19.09.2024, 19:30 Uhr OV-Treff Werste

25.09.2024, 19:00 Uhr MV der SPD Rehme/Babbenhausen-Oberbecksen mit Ehrungen

26.09.2024, 18:30 Uhr Treff des SPD OV Am Wiehen

10.10.2024, 19:30 Uhr OV-Treff Werste

06.11.2024, 19:00 Uhr MV der SPD Rehme/Babbenhausen-Oberbecksen

13.11.2024, 18:30 Uhr Treff des SPD OV Am Wiehen

21.11.2024, 19:30 Uhr OV-Treff Werste

06.12.2024, 19:00 Uhr Jahresabschlussessen der SPD Rehme/Babbenhausen-Oberbecksen

19.12.2024, 19:30 Uhr Jahresabschluss des OV Werste

Alle Termine

SocialMedia - Newsroom

  • Datenschutz

    Auf unserer Webseite werden Inhalte von unseren SocialMedia-Kanälen angezeigt (Social Feed). Dafür nutzen wir das Plugin „Curator“ von Curator.io (Datenschutzerklärung des Plugins). Für diesen Dienst werden Daten aus verschiedenen SocialMedia-Plattformen ausgelesen und auf der Webseite anzeigt und verlinkt.

  • Neues aus SocialMedia

Rotes Bad Oeynhausen - Unser Blog

Rotes Bad Oeynhausen
Zusammen mit unseren Landtagsabgeordneten Christina Weng, Christian Dahm und Christian Obrok haben wir am Freitag, den 12.07.2024, Gelsenwasser, die Stadtwerke und Denios besucht. Ein spannender Tag mit interessanten Gesprächspartnern! Wir nehmen mit: Bad Oeynhausen hat viel Potential. Wir wollen dieses … Weiter

Quelle

Wir brauchen dringend mehr und vor allem bezahlbare Wohnungen. In der Albert-Rusch-Siedlung sind - so wie nahezu überall in Bad Oeynhausen - zeitgemäße bezahlbare Wohnungen Mangelware. Wir wollen das ändern! In der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am 11.04.2024 hat … Weiter

Quelle

"Die Gewalt gegen Menschen verschiedener Parteien im Wahlkampf hat zugenommen. Dass am Freitag der SPD-Europaabgeordnete Matthias Ecke in Dresden beim Plakatieren angegriffen und schwer verletzt wurde, ist der traurige Höhepunkt dieser Entwicklung. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung und eine … Weiter

Quelle

17.04.2024 21:35
Schülerverkehr verbessern!.
Immer wieder kommt es zu Verspätungen. Es werden zu kleine Busse eingesetzt, sodass nicht alle Schülerinnen und Schüler mitfahren können. Die Zeit zwischen Schulschluss und Abfahrt des Busses ist unrealistisch kurz. Der Schulausschuss hat sich in der Sitzung am 06.03.2024 … Weiter

Quelle

Bereits in der Grundschule wird entschieden, wie der Bildungsweg vieler Kinder aussehen wird. Dass dabei das Geld der Eltern eine Rolle spielt, ist offensichtlich. Schulsozialarbeit wird deshalb immer wichtiger. Denn die Schulsozialarbeit hat mehr Möglichkeiten, auf eben solche Probleme einzugehen, … Weiter

Quelle


Weitere Blogartikel

Mitglied werden!

Kreis-SPD & Jusos

AfA & AG60plus

Ihr Abgeordneter in Berlin

  

Ihre Abgeordneten in Düsseldorf

Cloud

Die SPD in den Netzwerken

Zu den Profilen und Seiten: