SPD Fraktion im Gespräch mit Geschäftsführung und Betriebsrat des Herz- und Diabeteszentrum NRWs: Parken war Thema

Veröffentlicht am 13.06.2019 in Ratsfraktion

HDZ-Geschäftsführung: Kinderherzzentrum braucht die Geburtshilfe am Krankenhaus Bad Oeynhausen und Prof. Milting zur Bedeutung der experimentellen Herz-Kreislaufforschung 

Thomas Fehnker, stellv. Geschäftsführer vom Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW) Bad Oeynhausen, begrüßte Bürgermeister Achim Wilmsmeier und die Fraktionsmitglieder der SPD anlässlich ihrer externen Sitzung im Konferenzraum des HDZ NRW.

In lebhaften Bildern stellte er zu Beginn Daten und Fakten des Herz- und Diabeteszentrums vor. Versorgt werden 35.000 Patienten im Jahr, davon 14.000 stationär, der Jahresumsatz liegt bei 240 Mio. Euro und 2.200 Beschäftigte,überwiegend im Pflege- und Funktionsdienst, sorgen für das Wohl der Patienten. „Damit sind wir wohl der größte Arbeitgeber in Bad Oeynhausen“, so Fehnker.

Einen klaren Auftrag hatte er für die Kommunalpolitiker mitgebracht. „Wir sind angewiesen auf die Geburtshilfe des Krankenhauses auf der anderen Straßenseite. Sie ist existenziell für unser Kinderherzzentrum. Bitte berücksichtigen sie dies in ihren Gesprächen mit den Mühlenkreiskliniken.“

Danach erhielten die SPD-Politiker Einblicke in den Forschungsbereich der Kardiogenetik. Prof. Dr. Hendrik Milting, Leiter des Erich und Hanna-Klessmann-Instituts für kardiovaskuläre Forschung und Entwicklung und Molekularbiologe am HDZ NRW erläuterte, „dass Veranlagungen für Herzerkrankungen häufig genetisch bedingt sind und auch familiär auftreten können Wir suchen nach den Ursachen. Dafür haben wir mittlerweile eine der größten Datenbanken weltweit aufgebaut. Die nächste Datenbank dieser Klasse finden sie erst in Sydney“, so Prof. Milting.

Nicht Sydney, sondern Bad Oeynhausen war dann Thema im Gespräch mit Dr. Otto Dubowy, Stephie Karger und Volker Mellies als Vertreter des Betriebsrates. Im Mittelpunkt stand die Parkplatzproblematik im Klinikviertel. Möglichkeiten, die bestehenden Parkhäuser intensiver zu nutzen oder den ÖPNV zu steigern, wurden angesprochen. Ebenso die Idee eines Shuttle-Busses vom Wear-Valley-Parkplatz oder dem Aqua Magica Gelände. Dabei wäre jedoch die Akzeptanz der Mitarbeiter im 3-Schicht-Betrieb zu prüfen. „Pro Schicht arbeiten etwa gut 500 Mitarbeiter“, erklärte Dr. Dubowy.

Eine zusätzliche Parkpalette könnten sich Betriebsrat und SPD vorstellen. „Neben der Standortfrage sind hier die weiteren Gespräche mit den Mühlenkreiskliniken abzuwarten, denn dort wird entschieden, ob und was in Sachen Krankenhaus und Auguste-Viktoria-Klinik neu gebaut wird“, erklärte Bürgermeister Achim Wilmsmeier.

Hierzu wurden weitere Gespräche vereinbart. „Möglichst auch mit Vertretern des Verwaltungsrates der Mühlenkreiskliniken“, so SPD-Fraktionsvorsitzender Olaf Winkelmann. „Die Zusammenarbeit von HDZ und Krankenhaus ist für beide Häuser so wichtig und gleichzeitig bedeutend für den Gesundheitsstandort Bad Oeynhausen, dass hier nicht einseitig Fakten geschaffen werden dürfen.“

Bildunterschrift:

Informative SPD-Fraktionssitzung im Herz- und Diabeteszentrum NRW (v.l.n.r.): Betriebsrat Volker Mellies, Fraktionschef Olaf Winkelmann, Molekularbiologe Prof. Dr. Hendrik Milting, Parteivorsitzender Ralf Jaworek, Ursula Sieker, Ralf Sensmeyer, Melanie Blanke, Michael Körtner, Bürgermeister Achim Wilmsmeier, Stellv. Geschäftsführer Thomas Fehnker und Andreas Below.

 

News der Bundes-SPD

Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben.

Wir machen Politik für eine Gesellschaft des Respekts. Respekt bedeutet auch, von seiner Arbeit leben zu können. Deshalb heben wir im Oktober den Mindestlohn an auf 12 Euro. Das bedeutet für Millionen Beschäftigte in Deutschland: Sie haben jeden Monat mehr Geld im Portemonnaie.

Weitere Meldungen

News der NRWSPD

Bei der Bundestagswahl wurde die SPD auch in NRW stärkste Kraft. Insgesamt 49 Abgeordnete vertreten die Menschen aus Nordrhein-Westfalen in Berlin. Auch in jedem einzelnen der 25 Ausschüsse des Bundestags arbeiten unsere nordrhein-westfälischen Abgeordneten mit. Hier eine Übersicht. Ausschuss für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung Jan Dieren Dirk Wiese Petitionsausschuss Axel Echeverria Udo Schiefner Stefan Schwartze

Eine Baustelle, ein zerstörtes Haus, ein leeres Schaufenster folgt dem nächsten. Handwerkerwagen und Bauschuttcontainer reihen sich an den Straßenrändern aneinander. Dort, wo in anderen deutschen Städten Tannenbäume, Lichterketten und Straßenmusiker vom baldigen Weihnachtsfest künden, erzählen in Heimerzheim Staub und Lärm eine ganz andere Geschichte. Denn Heimerzheim ist der größte Ortsteil der Gemeinde Swisttal und liegt

Weitere Meldungen

SocialMedia

Termine

Alle Termine öffnen.

28.01.2022, 18:30 Uhr Grünkohlessen der SPD Werste und SPD Wulferdingsen/Bergkirchen
Hinweis: Es gilt die dann gültige Corona-Schutzverordnung. Voraussichtlich: 2G 

02.02.2022, 18:30 Uhr "Roter Stammtisch" der Mühlenkreis-SPD

14.02.2022, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr "50 Jahre SPD-STV und 145 Jahre Sozialdemokratie in Bad Oeynhausen"
Anmeldung mit Angabe der Personenanzahl bitte bis zum 10.02.2022 per Mail an olaf.winkelmann@spd.de, Telefon: 0522 …

17.02.2022, 19:30 Uhr JHV der SPD Werste
Es gelten die dann gültigen Corona-Regelungen!

Alle Termine

Kreis-SPD & Jusos

AfA & AG60plus

Jetzt eintreten!

Ihre Abgeordneten in Düsseldorf & Berlin