SPD Rehme/Babbenhausen-Oberbecksen zieht positive Bilanz zum Auftakt zum Dorferneuerungsprogramm für den Ortsteil Rehme

Veröffentlicht am 16.03.2021 in Ortsverein

Foto: Onlinestreet.de/Lizenz: CC BY 4.0

Mit großem Wohlwollen begrüßt der SPD-Ortsverein Rehme/ Babbenhausen-Oberbecksen das Dorferneuerungsprogramm für den Ortsteil Rehme. Nach dem ersten Termin am 18.02.2021 und der damit verbundenen Videokonferenz ziehen die Mitglieder des SPD-Ortsvereins eine positive Bilanz. 

Bereits im Jahr 2020 hatte der Ortsverein die Veranstaltung „Rehme redet“ geplant und angekündigt, um mit den Bürger*innen ins Gespräch zur Entwicklung von Rehme, aber auch Babbenhausen und Oberbecksen zu kommen, Anregungen und Meinungen im offenen Dialog zu erfragen und somit ein Bild über Wünsche und Vorstellungen der Bürger zu erhalten. Dieses sollte an Politik und Stadt weiter gegeben werden, um eine aktive Entwicklung der Ortsteile anzustoßen.  Aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Pläne leider nicht umgesetzt werden. 

Umso mehr freut sich der Ortsverein, dass das ursprünglich von der SPD in Bad Oeynhausen angestoßene Thema Dorferneuerung nun Fahrt aufnimmt und alle Bürger sich aktiv beteiligen können. 

Bei der ersten Online-Veranstaltung der Stadt am 18.2.21 mit Bürgerbeteiligung wurden bereits viele gute Ansätze für Rehme erarbeitet, die  nun vertieft, ergänzt und präzisiert werden sollten. Der Ortsverein sieht die Ideen, die erarbeitet werden als ersten Schritt in Richtung Quartiersentwicklung in Rehme. Der Anfang ist gemacht, aber es stehen noch viele Entwicklungsschritte an, um die Lebensqualität in Rehme, Babbenhausen und Oberbecksen zu verbessern und die Ortsteile attraktiv weiter zu entwickeln. Der SPD-Ortsverein regt an, dass der erste Schritt nicht der einzige bleiben darf und es vielmehr gilt auch den nächsten, für ein umfassendes Gesamtkonzept dieser drei Ortsteile, in der Zukunft zu gestalten.

Hierbei hat der Erhalt des Bürgerhauses für den SPD-Ortsverein auch weiterhin oberste Priorität. Auch weil aktuell  im großen Saal aufgrund der Vergrößerung des Rates der Stadt Bad Oeynhausen die politischen Veranstaltungen wie Rats- und Ausschusssitzungen stattfinden und dies für die Ratsperiode alternativlos ist.

Da es sich bei dem Verfahren um eine Beteiligung der Bürger handelt, und diese sich bei der letzten Sitzung nur gering  eingebracht haben, weisen wir gerne alle Bürger daraufhin sich aktiv zu beteiligen, sich einzubringen und ihre Ideen und Vorstellungen zu äußern. Oftmals wird von Bürger*innen gefordert an politischen Entscheidungen beteiligt zu werden. Hier hat nun jeder die Möglichkeit mit zu gestalten.

Der Ortsverein der SPD lädt daher alle Interessierten herzlich ein sich rege an der Ideensammlung und der 2. Veranstaltung am 18.03.2021 zu beteiligen.

Über den Link https://badoeynhausen.dorf-konzepte.de/ ist nicht nur die direkte Beteiligung an der nächsten Veranstaltung möglich, sondern auch ein Einblick auf bisher besprochene und vorgeschlagene Ideen. Je mehr Bürger sich beteiligen, umso eher wird die Meinung der Anwohner*innen abgebildet.

Foto: Onlinestreet.de - Lizenz: CC BY 4.0

 

News der Bundes-SPD

02.12.2021 13:16
"Lassen Sie sich impfen!".
Auf Prosieben widmeten "Joko und Klaas" ihre Sendezeit der Pandemie. In der Sendung richtete Olaf Scholz einen eindrücklichen Impf-Appell an die Fernsehzuschauer. Das Netz ist bewegt von der Aktion des künftigen Kanzlers.

Mächtige Herausforderungen müssen von der Fortschrittsregierung aus SPD, Grünen und FDP gleich zum Start angepackt werden. Dafür braucht es Mut, Entschlossenheit, Ideen - und einen neuen Politikstil, betont der designierte Kanzler Olaf Scholz im ZEIT-Interview.

Weitere Meldungen

News der NRWSPD

Anlässlich des internationalen Aktionstags gegen Gewalt an Frauen am 25. November erklären Nadja Lüders, Generalsekretärin der NRWSPD, und Inge Blask, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen NRW (AsF NRW): "In Deutschland erfährt jede vierte Frau mindestens einmal in ihrem Leben körperliche oder sexuelle Gewalt. Die Pandemie hat die Situation in den Haushalten zusätzlich verschärft: In Nordrhein-Westfalen

"SPD, Grüne und FDP schlagen mit dem Koalitionsvertrag ein neues Kapitel des gesellschaftlichen Aufbruchs, der ökologischen Nachhaltigkeit und des sozialen Zusammenhalts auf. 12 Euro Mindestlohn, 400.000 neue Wohnungen jährlich, um Mieten bezahlbarer zu machen, Absicherung des Rentenniveaus, Einführung einer Kindergrundsicherung und einer Ausbildungsplatzgarantie: Von diesen Maßnahmen werden vor allem die Menschen in NRW unmittelbar profitieren.

Weitere Meldungen

SocialMedia

Kreis-SPD & Jusos

AfA & AG60plus

Jetzt eintreten!

Ihre Abgeordneten in Düsseldorf & Berlin