30.08.2017 in Wahlen

"Das rote Sofa" in Bad Oeynhausen

 

Stefan Schwartze freut sich auf ihren Besuch 

 

 

01.04.2017 in Wahlen von SPD Stadtverband & Fraktion Mi

Landtagskandidaten stellen sich den kritischen Fragen beim DGB

 

Am vergangenen Donnertag stellten sich die Landtagskandidaten Christina Weng (SPD), Karl-Heinz Detert (Piraten), Kirstin Korte (CDU) und Bettina Fuhg (Grüne) den kritischen Fragen des Publikums bei der Podiumsdiskussion des DGB im vollbesetzten Saal des Victoria Hotels in Minden.

Thematisch ging es um gute Arbeit, gerechte Bildung und bessere Chancen für Jugendliche – aber auch um soziale Sicherheit, ausreichende Rente und bezahlbare Wohnungen.

Mehr zum Thema
Bericht des MT vom 01.04.2017

 

05.03.2016 in Wahlen von SPD Hille - Politik mit Herz

Landtags- und Bundestagswahl 2017 im Fokus

 
MdB Achim Post, MdL Inge Howe und MdL Ernst-Wilhelm Rahe

Das Wahljahr 2017 wirft seine Schatten voraus, im kommenden Jahr wird nicht nur der Deutsche Bundestag sondern auch der Landtag in NRW neugewählt. 

Am Freitag teilte die bisherige Minden-Lübbecker Landtagsabgeordnete Inge Howe mit, dass sie bei der voraussichtlichen Wahl im Mai nicht wieder für den Landtag kandidieren werde. Howe war im Jahr 2000 in den Düsseldorfer Landtag eingezogen und wurde seitdem 3 mal wiedergewählt. 

Der SPD-Kreisvorsitzende Michael Buhre nutze das Pressegespräch um sich bei Inge Howe für ihre langjährige Arbeit für die Menschen im Mühlenkreis und für die SPD zu bedanken und auch Howe nutze das Gespräch, um ein erstes Fazit zu ziehen. 

Besonders wichtig war Inge Howe der Petitionsausschuss, dem sie von 2005 bis 2010 als Vorsitzende und seit 2010 als stellv. Vorsitzende vorsitzt.

"Der Petitionsausschuss hat den direkten Kontakt zu den Menschen ermöglicht und damit die Basis für die Arbeit im Landtag gelegt. Und am schönsten war und ist es den Menschen vor Ort direkt helfen zu können", so Inge Howe und ergänzt: "Deshalb verabschiede ich mich auch nicht leichten Herzens aus der Berufspolitik. Aber ich war 48 Jahre berufstätig, davon 17 Jahre im Landtag. Ich habe mein Soll ganz gut erfüllt."

Für ihre Nachfolge als Kandidatin (für den neuen Wahlkreis Minden-Porta Westfalica) haben Christina Weng (stellv. SPD-Kreisvorsitzende, Personalratsvorsitzende MKK AöR) und Birgit Härtel (SPD-Fraktionsvorsitzende im Kreistag) ihr Interesse angemeldet, so Buhre und Kreisgeschäftsführer Ulrich Pock

Howe freute sich darüber, dass zwei Frauen sich für ihre Nachfolge bewerben: "Darauf lege ich in Hinblick auf die in der SPD gelebte Quote auch Wert" und Buhre ergänzte, dass die Quote nicht allein entscheidend sei, sondern auch die Qualität eine Rolle spiele und "die SPD habe mit den Frauen kein Qualitätsproblem".

Howes Landtagskollege Ernst-Wilhelm Rahe hat bereits seine Bereitschaft für eine Kandidatur erklärt und auch der heimische Bundestagsabgeordnete Achim Post will wieder für den Bundestag kandidieren. Bis Anfang Juni können die Ortsvereine ihre Personalvorschläge einreichen.

 

16.09.2015 in Wahlen

Am 27.09. Ihr JA für den Wechsel! Ihre Stimme für Achim Wilmsmeier!

 

Liebe Wählerinnen und Wähler,

zur Bürgermeisterwahl am 13. September haben Sie mir Ihr Vertrauen geschenkt, dafür bedanke ich mich ganz herzlich! Eine große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger hat sich aktiv für einen Wechsel im Rathaus entschieden.

Am 27. September wählen gehen!

Jetzt gilt es, diesen Wunsch auch am 27. September zur Stichwahl zu unterstreichen. Ich möchte Sie daher bitten – gehen Sie zur Stichwahl und nutzen Sie Ihr Wahlrecht!

Solide Finanzen!

Als amtierender Stadtkämmerer achte ich auf einen soliden Umgang mit den Finanzen und möchte Bad Oeynhausen in eine gesicherte Haushaltslage führen. Wichtig ist mir dabei ein ehrlicher Dialog zwischen den Bürgern, den gewählten Ratsvertretern und der Verwaltung.

Das persönliche Gespräch liegt mir am Herzen!

In über 1.800 Hausbesuchen, vielen persönlichen Gesprächen und zahlreichen Vereinsbesuchen durfte ich deutlich machen, stets ein offenes Ohr für Ihre Belange zu haben. Zugleich habe ich ein detailliertes Bild aus allen Ortsteilen der Stadt erhalten.

Gemeinsam sind wir erfolgreich!

Ich bin mir sicher, gemeinsam schaffen wir noch vieles mehr für Bad Oeynhausen!

Meine Bitte: Schenken Sie mir Ihr Vertrauen auch am 27. September – ich möchte es Ihnen gerne in den nächsten fünf Jahren zurückgeben!

Vielen Dank, Ihr
Achim Wilmsmeier

 

22.05.2014 in Wahlen

„Wahlrecht nutzen – wählen gehen!“

 

SPD informiert kommenden Samstag in allen Stadtteilen über die Wahl, bietet Fahrdienst ins Wahllokal an und lädt ein zur Wahlparty am Sonntag ab 19.00 Uhr ins Bürgerhaus Rehme

Bad Oeynhausen: „Bitte nutzen sie ihr Wahlrecht und gehen sie wählen!“ Mit diesem Aufruf informiert die SPD am kommenden Samstag nochmals flächendeckend in allen Stadtteilen über die Bedeutung der Kommunal- und Europawahl.

An folgenden Informationsständen stehen die SPD-Ratskandidaten Rede und Antwort:

  • 07.30 Uhr in Dehme vor der Bäckerei Seeger,
  • 08.00 Uhr vor den Bäckereien Brante und Schürmann in Babbenhausen-Oberbecksen,
  • 08.00 Uhr in Bergkirchen vor der Bäckerei Schürmann,
  • 09.00 Uhr in Rehme vor dem WEZ-Markt,
  • 10.00 Uhr am „Schweinebrunnen“ in der Innenstadt,
  • 10.00 Uhr in Wulferdingsen vor dem NP-Markt,
  • 10.00 Uhr in Eidinghausen am WEZ-Markt,
  • 10.30 Uhr in Volmerdingsen am Jibi-Markt,
  • 11.00 Uhr in Werste am WEZ-Markt.

Für Wahlberechtigte mit Handicap bietet die SPD einen Fahrdienst ins Wahllokal an. Fahrtzeiten können telefonisch vereinbart werden unter: 05731-22415 (Ursula Sieker).

Alle interessierten Bürger, Wahlhelfer und Kandidaten sind zudem eingeladen zur Wahlparty am Sonntagabend am 19.00 Uhr in die Gaststätte des Rehmer Bürgerhauses. Hier werden alle Ergebnisse des Wahlabends übertragen und können in gemütlicher Atmosphäre diskutiert werden.

Die SPD wünscht allen politischen Mitbewerbern viel Erfolg. 

 

14.05.2014 in Wahlen

Podiumsdiskussionen zur Kommunalwahl

 

Berichte über die Wahldiskussionen der Oeynhausener Zeitungen zur Kommunalwahl in der Wandelhalle Bad Oeynhausen:

 

14.05.2014 in Wahlen

"Frage des Tages" der NW: Wie sieht Ihr Programm zur Verbesserung der städtischen Straßen und Radwege aus?

 

Im Vorfeld der Wahl hat die NW die Fraktionsvorsitzenden der im Rat vertretenen Parteien gebeten, der NW kurze Antworten auf zentrale kommunalpolitische Themen zu geben. 

Die Frage heute lautet:  Wie sieht Ihr Programm zur Verbesserung der städtischen Straßen und Radwege aus?

Antwort von Dr. Olaf Winkelmann:

Auf Initiative der SPD wurde in 2014 ein Sonderprogramm mit 250.000 Euro zusätzlich zum bestehenden Straßendeckenprogramm eingeführt. Fortlaufend muss der Straßenzustand erfasst werden.

 

12.05.2014 in Wahlen

"Frage des Tages" der NW: Wie kann die Stadt mehr Leben in den Aqua-Magica-Park bringen?

 

Im Vorfeld der Wahl hat die NW die Fraktionsvorsitzenden der im Rat vertretenen Parteien gebeten, der NW kurze Antworten auf zentrale kommunalpolitische Themen zu geben. 

Die Frage heute lautet:  Wie kann die Stadt mehr Leben in den Aqua-Magica-Park bringen?

Antwort von Dr. Olaf Winkelmann:

Gemeinsam mit der Stadt Löhne zusätzlich zum Beispiel eine Sommernacht-Klassik-Reihe, einen mittelalterlichen Markt und Familien-Picknicks anbieten.

 

News der NRWSPD

Hannoversche Erklärung beschlossen auf der gemeinsamen Arbeitstagung der Landesausschüsse Selbstaktiv Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen sowie Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommen, Sachsen-Anhalt, Sachsen mit Unterstützung des Bundesvorstandes (Hannover, den 7. September 2019)   In der Bundesrepublik arbeiten über 300.000 Beschäftigte in den Werkstätten für behinderte Menschen. Rund zehn Prozent von ihnen sind zudem auf sog. ausgelagerten Arbeitsplätzen tätig. Das sind

Zu den Beratungen des Landesvorstands der NRWSPD über den aktuellen Stand des Bewerbungsverfahren um den SPD-Parteivorsitz aus nordrhein-westfälischer Sicht erklären Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD, und Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW: Sebastian Hartmann: "Ich freue mich sehr, dass sich der Landesvorstand einstimmig für die Nominierung von Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans ausgesprochen

Mit großer Trauer und Betroffenheit haben wir vom Tod Werner Müllers erfahren, der heute nach langer, schwerer Krankheit gestorben ist. Werner Müller hat das Ruhrgebiet in den letzten Jahrzehnten geprägt wie kaum ein anderer. Als damaliger Chef der Ruhrkohle AG hat er 2007 zu einem sozialverträglichen Ausstieg aus der Steinkohleförderung in Deutschland beigetragen. Die RAG-Stiftung

News der Bundes-SPD

Wenige Tage vor dem Klimakabinett am Freitag hat die SPD ihre Anforderungen an eine Einigung unterstrichen: Die Klimaziele bis 2030 müssten verlässlich erreicht werden - und vor allem Menschen mit kleinen Einkommen dürften nicht überfordert werden. Bei der richtigen Mischung aus Förderung und Steuerung gebe es aber auch gute Chancen für neue Jobs in einer modernen, zukunftsfähigen Wirtschaft.

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig hat Brustkrebs und legt deswegen ihre Ämter als kommissarische SPD-Chefin und stellvertretende Parteivorsitzende im Bund nieder. Ihre persönliche Erklärung im Wortlaut.

Zwei Tage nach dem Auftakt von #unsererSPD - die Tour stand für die Bewerberinnen und Bewerber um den SPD-Vorsitz schon der zweite Termin an: In Hannover wartete ein besonderer Gast auf die Kandidierenden.