Vierer-Bündnis beantragt die Einführung und den Betrieb eines öffentlichen Bikesharing-Systems in Bad Oeynhausen

Veröffentlicht am 02.12.2019 in Ratsfraktion

Foto: pixabay.com

Das Vierer-Bündnis (SPD, Die Linke, BBO und UW) beantragt für die kommende Ratssitzung, dass der Stadtrat von Bad Oeynhauen den Bürgermeister Achim Wilmsmeier beauftragt, ein öffentliches Fahrradverleihsystem (Bikesharing-Angebot) sowohl mit herkömmlichen Fahrrädern als auch mit E-Bikes an mehreren zentralen Verleihstationen in der Stadt Bad Oeynhausen einzuführen.

Ein öffentliches Fahrradverleihsystem funktioniert nicht nur in Großstädten, sondern auch in Mittelstädten wie Bad Oeynhausen. Beispiele für mittelgroße Städte mit einem erfolgreichen Fahrradverleihsystem sind Lippstadt oder Gütersloh. 

Ein solches System fördert die Verknüpfung verschiedener Verkehrsmittel in Form von Inter- und Multimodalität, also die Möglichkeit, verschiedene Verkehrsmittel zu nutzen und erweitert damit den Umweltverbund im Stadtgebiet. 

Unsere Stadt Bad Oeynhausen hat mit ihrem Image als Gesundheitsstadt die besten Voraussetzungen, um mit Hilfe des Fahrradverleihsystems ein ökologisch nachhaltiges Tourismusangebot an der frischen Luft für Gäste, Pendler und Gelegenheitsnutzer zu entwickeln. 

Darüber hinaus kann das Fahrradverleihsystem den bestehenden Masterplan klimafreundliche Mobilität und den geplanten Radschnellweg ergänzen. Nicht zuletzt würde die Integration des Fahrradverleihsystems in das bestehende ÖPNV-System allen Bürger/-innen und Pendler/-innen zu Gute kommen und die Verkehrsbelastung der Stadt, insbesondere rund um die Kliniken, reduzieren. Die Parkproblematik im Klinikviertel könnte dadurch deutlich entschärft werden. 

Nach Vorstellung des Vierer-Bündnisses soll die Einrichtung und der Betrieb in kommunaler Regie erfolgen, Dritte aus Wirtschaft und Gesundheit können als mögliche Sponsoren oder Partner angesprochen werden. 

Die Verteilung der Stationen zur Ausleihe und Rückgabe sollte mindestens den Bahnhof/die Tourismusinformation, die Kliniken, den Kurparkeingang, die Wohnmobilstandplätze, die Parkhäuser, die Rathäuser und die Innenstadt abdecken und kann bei erfolgreicher Etablierung erweitert werden. 

Die Ausleihe der Räder selbst soll niederschwellig und nutzerfreundlich erfolgen. 

 
 

Starke Bilanz. Gemeinsam angepackt.

Termine

Alle Termine öffnen.

31.01.2020, 18:30 Uhr Grünkohlessen der SPD Werste
Gemeinsam mit dem Ortsverein Wulferdingsen/Bergkirchen, den Ortsvereinen Volmerdingsen und Eidinghausen/Dehme

17.02.2020, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr Bürgerempfang 2020
Anmeldung  bis zum 10.02.2020 unter Angabe der Personenzahl an olaf.winkelmann@spd.de  oder per Telefon unter: …

20.02.2020, 19:00 Uhr OV-Versammlung der SPD Bad Oeynhausen-Lohe

20.02.2020, 19:30 Uhr JHV der SPD Werste

25.02.2020, 10:30 Uhr Betriebs- und Personalrätekonferenz der AfA Minden-Lübbecke und Herford

Alle Termine

SocialMedia

    

News der Bundes-SPD

Ein großes Investitionsprogramm, die Stärkung der Tarifbindung und ein deutlich höherer Mindestlohn sollen im Mittelpunkt der anstehenden Koalitionsgespräche stehen. Das haben die SPD-Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans angekündigt. Es gehe darum, die "großen Chancen des Landes" zu heben.

Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei "ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas", begrüßte SPD-Chef Norbert Walter-Borjans das Ergebnis.

Franz Müntefering wird 80. Von der Volksschule zum Vizekanzler. Ein Vollblutpolitiker aus Überzeugung. Sozialdemokrat, immer. Stets ist er dabei er selbst geblieben: nüchtern, gelassen, mutig, voller Leidenschaft, mitunter verschmitzt und nie abgehoben. Immer unverwechselbar. Dafür schätzen ihn die Menschen - über Parteigrenzen hinweg. Das Glückwunschschreiben der Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans im Wortlaut.

Weitere Meldungen

News der NRWSPD

Am 27. Januar 2006 - vor 14 Jahren - ist Johannes Rau im Alter von 75 Jahren gestorben. Am heutigen Montag ist ihm zu Ehren eine Kranzniederlegung auf dem Berliner Friedhof an seinem Grab. Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD, nimmt daran teil.

75 Jahre Befreiung von Auschwitz: Wir gedenken heute allen Opfern des Naziterrorregimes. Jedes Jahr ist das Gedenken eine Herausforderung, eine Aufforderung. Das Gedenken wird jedoch jetzt noch herausfordernder.

Wir sind in tiefer Trauer um eine aufrechte Sozialdemokratin. Die NRWSPD trauert über die Nachricht vom Tod von Gerda Kieninger. Die langjährige Abgeordnete der SPD-Fraktion und langjährige AWO-Unterbezirksvorsitzende in Dortmund ist überraschend im Alter von 68 Jahren in Dortmund gestorben. "Wir sind bestürzt und tief traurig über den viel zu frühen Tod von Gerda Kieninger.

Weitere Meldungen

Mitglied werden!

Für Sie in Berlin

Für Sie in Düsseldorf

Jusos & SPD im Mühlenkreis