York Dick für 50 Jahre Treue zur SPD geehrt

Veröffentlicht am 17.02.2019 in Ortsverein

Kandidat zur Europawahl zu Gast bei Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Eidinghausen-Dehme

Am vergangenen Donnerstag (14.02.19) kamen die Genossen und Genossinen aus Eidinghausen und Dehme zu ihrer Jahreshauptsversammlung in der Eidinghausen beheimateten Holzmanufatur Grübbel GmbH zusammen.

Aufgrund der Tasache, dass Uwe Frederking aus persönlichen Gründen sein Amt als stellvertretender Vorsitzender niederlegen musste, wählten die anwesenden 14 Sozialdemokraten Peter Hoberg aus Dehme zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden. Peter Hoberg, der erst vor einem halben Jahr ordentliches Mitglied der SPD geworden ist, nachdem er zuvor 1 Jahr als Gastmitglied an den Sitzungen teilnahm, freute sich über die Wahl und nahm diese dankbar an. Er wird den Ortsverein künftig, neben dem Vorsitzenden Christian Heinen, auch im Vorstand des SPD-Stadtverbandes vertreten.

Aus dem Bericht des Vorsitzenden blieb insbesondere hängen, dass aufgrund der im vergangen Jahr erfolgten 5 Neuzugänge, vier davon weiblich, der Frauenanteil im Ortsverein erheblich gesteigert werden konnte. Mit einem Frauenanteil von rund 35% liege man nun etwas über dem Wert der Bundes-SPD, freute sich der Ortsvereinsvorsitzender Christian Heinen.

Im Rahmen der Jahreshauptvesammlung wurde zudem York Dick für sein 50jähriges Parteijubiläum geehrt. Seine persönliche Bewunderung für die Politk Willy Brandt´s haben ihn Anfang 1969 dazu bewegt in die SPD einzutreten. Bereut habe er dies nie, merkte York Dick an. Die Ehrung des Jubilars übernahm der stellvertrende Vorsitzende des SPD-Kreisverbandes und aktueller Kandidat der SPD-OWL für die Europawahl, Micha Heitkamp. Micha Heitkamp, der zudem Regionalvorsitzender der Jusos in OWL ist, fand wertschätzende Worte für eine solche Treue zur Partei, die sich in 50 Jaren ununterbrochener Mitgliedschaft ausdrückt.

Im Weiteren Verlauf der Sitzung, der für alle Genossinen und Genossen aus den SPD-Ortsvereinen im Norden geöffnet war, skizzierte Micha Heitkamp seine Vorstellung für ein künftiges Europa. Dabei kam es ihm nicht so sehr auf die "grosse Politik" an, sondern ihm ist wichtig, was von Europa konkret hier in Bad Oeynhausen ankommt.

Gefragt, was man den Menschen in Bad Oeynhausen konkret sagen solle, warum man dem SPD Kandidat Micha Heitkamp seine Stimme geben sollen, erwiderte er, dass er für Sicherheit, Gerechtigkeit und Demokratie in Europa stehe. Sicherheit wolle er dabei nicht nur als Friedenspolitik, sondern auch als die Schaffung einer sozialen Sicherheit für alle Menschen innerhalb der EU verstanden wissen.

Bei Gerechtigkeit komme es ihm auf Verteilungsgerechtigkeit innerhalb der EU an, wo er sogleich die uneinheitliche und ungerechte Steuerpolitik einiger EU-Mitgliedsländer kritisierte, die es Amazon, Facebook, Starbucks, etc. erst ermöglichen so wenig Steuern zu zahlen. Es könne nicht sein, dass der Sänger Ed Sherran mehr Steuern in Irland zahlt, als Amazon und Starbucks zusammen, stellte Micha Heitkamp fest.

Dass mus aufhören. Unter der Stärkung der Demokratie in Europa versteht Micha Heitkamp die Sträkung des Europäischen Parlaments. Die einzige Institution innerhalb der Europäischen Union, die demokratisch von den Wählen Europas legitimiert ist, muss mehr Mitspracherechte bekommen." 

 
 

News der NRWSPD

Beschluss Landesvorstand NRWSPD 10. März 2019

Beschluss Präsidium NRWSPD 10. März 2019

Im Rahmen seiner Klausurtagung hat der Landesvorstand der NRWSPD einstimmig folgenden Beschluss gefasst: Die 2018 von der EU-Kommission vorgeschlagene Urheberrechtsreform verfolgt das Ziel, das Urheberrecht an die digitalen Bedingungen des 21. Jahrhunderts anzupassen. Der Gesetzestext der Urheberrechtsrichtlinie umfasst 80 Seiten und beinhaltet viele sinnvolle Punkte, um Autorinnen und Autoren, Künstlerinnen und Künstler sowie Verwerter an

Am Einlass: Lange Schlangen und ungeduldiges Warten - wie immer herrschte bereits im Vorfeld großer Andrang beim politischen Aschermittwoch der SPD-Region Westliches Westfalen in Schwerte. Bereits zum 27. Mal kamen rund 600 Genossinnen und Genossen aus ganz NRW zu der großen Traditionsveranstaltung ins "Freischütz" - den Ort, an dem die SPD in WW - wie

Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD, zur aktuellen Debatte um die Urheberrechtsreform:

News der Bundes-SPD

18.03.2019 12:17
Jetzt handeln!.
Das Geschäft mit Paketdiensten boomt, doch Gewerkschaften beklagen, dass Paketboten ausgebeutet werden. Die SPD will diese skandalösen Bedingungen nicht länger dulden und per Gesetz gegen Missstände vorgehen.

Die SPD pocht auf eine Grundrente ohne Prüfung der Bedürftigkeit. "Das ist ein Gebot der sozialen Gerechtigkeit. Und das sollte uns als Staat etwas wert sein", sagte SPD-Chefin Andrea Nahles am Weltfrauentag in Berlin. Denn: Vor allem Frauen würden von der Grundrente profitieren.

Wir wollen, dass für alle Kinder digitale Kompetenzen so selbstverständlich werden wie rechnen und schreiben. Damit alle Kinder gut auf Leben und Arbeit in der digitalen Welt vorbereitet werden, nehmen wir viel Geld in die Hand, um in die digitale Ausstattung unserer Schulen zu investieren: in schnelles Internet, Tablets und Schulungen der Lehrkräfte. Der Digitalpakt steht, die digitale Revolution in unseren Schulen kann beginnen.

"Kommt zusammen und macht Europa stark" lautet der Entwurf des SPD-Programms für die Europawahl. "Wir wollen Europa zu einer starken Gemeinschaft machen, auf die sich alle Menschen verlassen können", betonte die SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley bei der Vorstellung am Montag in Berlin. Die Botschaft: Nur gemeinsam lassen sich die großen Aufgaben der Zeit lösen.