OV Babbenhausen - Oberbecksen - Geschichte

Den SPD Ortsverein Babbenhausen-Oberbecksen gibt es inzwischen über 100 Jahre. Gründungsdatum soll der 1. Juli 1910 sein.

Wegen nicht mehr vorhandener Unterlagen bezieht sich diese Chronik im Rahmen eines Zeitstrahles auf die Zeit nach der Gebietsreform am 1. Januar 1973.

Kommunalwahlen:

am 25.03.1973 Ratsmitglied Horst Stuke durch Direktwahl

am 04.05.1975 Ratsmitglied Horst Stuke über die Reserveliste

am 30.09.1979 Ratsmitglied Wilhelm Spilker durch Direktwahl

am 30.09.1984 Ratsmitglied Wilhelm Spilker über die Reserveliste

am 01.10.1989 Ratsmitglied Wilhelm Spilker durch Direktwahl (Mandat bis 31.12.1993)

Ratsmitglied Ursula Sieker als Nachrückerin seit dem 01.01.1994

am 16.10.1994 Ratsmitglied Ursula Sieker über die Reserveliste

am 12.09.1999 Ratsmitglied Ursula Sieker über die Reservelsite

am 20.09.2004 Ratsmitglied Karl Hermann Hottel über die Reserveliste

am 30.08.2009 Ratsmtglied Karl Hermann Hottel durch Direktwahl

am 25.05.2014 Ratsmitglied Karl Hermann Hottel über die Reserveliste.

Ortsvereinsvorsitzende:

seit 1973 bis 02.02.1998 Wilhelm Spilker 
von 03.02.1998 - 2019 Karl Hermann Hottel

Sachkundige Bürger:

seit 1973 bis 30.09.1979 Wilhelm Spilker 
seit 1979 bis 31.12.1993 Ursula Sieker 
seit 01.12.1982 bis 30.09.2004 Karl Hermann Hottel 
 seit 30.08.2009 bis 24.05.2014 Manfred Schröder / seit  25.05.2014 Frank Viseneber

Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes:

seit 1998 bis 2002 Wilhelm Spilker

 

SocialMedia

Jetzt eintreten!

News der Bundes-SPD

Olaf Scholz, Vizekanzler und Spitzenkandidat der SPD, stellt sich live in Berlin in der Sondersendung "ProSieben Spezial Live. Der Kanzlerkandidat im Interview" den Fragen von Linda Zervakis und Louis Klamroth.

Die Netz-Highlights rund um die SPD, die auch rückblickend keiner verpasst haben sollte. Diese Woche unter anderem mit unserem ersten digitalen Parteitag, den Programmreporter*innen und einem Armin Laschet mit Gedächtnislücken.

Weitere Meldungen

News der NRWSPD

Am 8. Mai 1945 kapitulierte der Nationalsozialismus. Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD in Nordrhein-Westfalen, fordert den "Tag der Befreiung" zum bundesweiten Feiertag zu machen: "Wir müssen den 8. Mai zu einem Tag gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung in jeglicher Form machen. 76 Jahre, nachdem die Menschheit vom NS-Regime befreit wurde, nimmt die rechte Gewalt zu, Rassismus

Armin Laschet hat am Wochenende erneut eine Erhöhung des Renteneintrittsalters ins Spiel gebracht. Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD in Nordrhein-Westfalen, fordert einen anderen Denkansatz für mehr Sicherheit in der Rente: "Armin Laschets Vorstoß für einen späteren Renteneintritt bedeutet für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen gerade jetzt einen Tiefschlag. Auch er hat am ersten Mai

Weitere Meldungen

Ihre Abgeordneten in Düsseldorf & Berlin

  

Kreis-SPD & Jusos

AfA & AG60plus

Unterzeichnen!