OV Rehme

Zur Geschichte des Ortsvereins Rehme

Umfassende Informationen über den Ortsverine sind in der Chronik von 1987 "110 Jahre SPD Rehme" enthalten. In gekürzter Fassung stellt sich die Geschichte folgendermaßen dar: Der Ortsverein Rehme wurde wahrscheinlich 1877 gegründet von den Anhängern der Sozialdemokratie unter dem Namen "Einigkeit". Zumindest gibt es hierüber erste urkundliche Unterlagen, der Ortsverein könnte jedoch auch noch älter sein. Es existiert ein Schreiben an den Königlichen Amtmann von Sothen vom 19.09.1877, unterschrieben von dem Vorstand des Vereins "Einigkeit" W. Tappe, D. Schäfer, H. Backhaus,F. Gieselmann, C. Schröder, F. Rippelmeyer am 12.September 1877. Adolf Heydemann könnte der damalige Vorsitzende gewesen sein. Dies ist jedoch nicht belegt. Der Verein hatte 31 Mitglieder. Für Sozialdemokraten war es in dieser Zeit die einzige Möglichkeit, sich unter solchen Vereinsnamen zu organisieren. Die höchste Anzahl an Mitgliedern im SPD-Ortsverein war in der Zeit von 1970 – 1980 , nämlich um 180 Mitglieder. Heute umfasst der Ortsverein Rehme noch 70 Mitglieder, von denen ca. 20 aktiv tätig sind, also etwa sich an der Vorstandsarbeit beteiligen, den Straßenwahlkampf mitgestalten oder auch nur das Wahlkampfmaterial und unsere „Stadt-Zeitung“ in die Haushalte bringen. (Vielen Dank Euch an dieser Stelle) Aus dem Ortsverein Rehme sind bekannte Persönlichkeiten hervorgegangen:
  • Zigarrenmacher Gehlhaus , 1889 Delegierter zum Zigarrenmacher – Kongress nach Erfurt, August Hanke, Karl Mohme und
  • Fritz Tarnow *13.04.1880 in Rehme 23.10.1951 Gewerkschaft der Holzarbeiter, ab 1928 Mitglied des Reichstags
  • Kurt Viole *04.10.1911 13.07.1989, Bürgermeister von 1949 – 1969 Mitglied des Amtstages und Kreistages
  • Wilhelm Ohm *12.09.1912
  • 1956 – 1973 Amtsbürgermeister Amt Rehme
  • 1973 – 1974 Bürgermeister der Stadt Basd Oeynhausen
  • 1973 - 1982 SPD-Fraktionsführer im Rat der Stadt Bad Oeynhausen
  • Ab 1952 ehrenamtliches Mitglied des 2. Senats des OVG Münster
Träger des Bundesverdienstkreuzes sind:
  • Karl Heinz Klinksiek
  • Wilhelm Ohm
  • Kurt Viole
Karl Heinz Klinksiek - Ehrenmitglied der SPD Rehme: 2010 verstarb das langjährige Mitglied des SPD-Ortsvereins und Träger des Bundesverdienstkreuzes Karl Heinz Klinksiek. Für seine langjährige ehrenamtliche Arbeit wurde ihm posthum der Ehrenbrief des SPD Bundesvorstandes und die Willy Brandt-Gedenkmünze durch den Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel verliehen. Der SPD-Ortsvereinsvorstand ernannte Karl Heinz Klinksiek posthum zum Ehrenmitglied des SPD Ortsvereins Rehme.
 

SocialMedia

    

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Für Sie in Berlin

Für Sie in Düsseldorf

Jusos & SPD im Mühlenkreis



News der NRWSPD

Zur aktuellen Umfrage von Forsa zur Arbeit der Ministerpräsidenten in Deutschland erklärt Nadja Lüders, Generalsekretärin der NRWSPD:

Zu den aktuellen Entwicklungen beim Industriekonzern ThyssenKrupp erklärt Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD:

Bei seiner ersten Sitzung nach dem Landesparteitag hat der neue Landesvorstand der NRWSPD heute sein Präsidium gewählt.

Gemeinsame Erklärung von

Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD
Achim Post, Vorsitzender der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion
Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW

News der Bundes-SPD

Leidenschaftliche Debatten, klare Positionen und völlig neue Ideen. Darum geht es bei unserem 1. Debattencamp! Diskutiere mit hunderten Genossinnen und Genossen, Expertinnen und Experten sowie Interessierten über eine bessere, gerechte Zukunft. Und feiere mit uns! Am 10. und 11. November bieten wir Dir mehr als 30 Sessions, drei Bühnen, viele Sessions und eine große Party am Samstagabend. Jetzt anmelden!

Stabile Renten, bezahlbares Wohnen, echte Verbesserungen in der Pflege - und eine klare Haltung gegen Rechts, in Deutschland und Europa. Dafür steht die SPD. Dies - und vieles mehr - hat SPD-Chefin Andrea Nahles im ZDF-Sommerinterview klargemacht.

Die Digitalisierung muss im Dienst der gesamten Gesellschaft stehen. Das bedeutet auch, die Monopolstellung von Tech-Riesen wie Google oder Amazon zu brechen.

Digitale Plattformen wie Facebook, Google oder Amazon bestimmen Wirtschaft und Gesellschaft heute auf unterschiedlichsten Ebenen. Sie sind zu riesigen Playern geworden, die mit Daten, Wissen und Netzwerken eine enorme Macht entfalten. Doch zu welchem Preis und nach welchen Regeln? Darüber diskutiert die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles am 23. August 2018 mit Trebor Scholz, Associate Professor an der New School in New York, im Rahmen unserer Impulsreihe.