Jusos Bad Oeynhausen

An neue Zeiten denken!

Der Anfang Im Sommer 1998 taten sich in Bad Oeynhausen eine Handvoll junger Menschen zusammen, um nach dreijähriger Pause wieder eine Juso-AG ins Leben zu rufen. Wir sind 25 junge Menschen, von denen einige mehr, andere weniger aktiv an vielen Aktionen und Veranstaltungen mitmachen. Dabei sind ziemlich alle Jahrgänge von den 16- bis 35-jährigen vertreten. Unsere AG in Bad Oeynhausen versteht sich als Bindeglied zwischen den Kreisen Minden-Lübbecke und Herford, so dass wir mit den Jusos aus Löhne städteübergreifend planen und handeln. Unsere Themen heißen Jugendarbeitslosigkeit, Aktionen gegen Rechts, Schule, Musik-Events, etc. Mitmachen ist erwünscht! Ebenso wie hitzige oder spaßige Diskussionen über Politik und vieles mehr bei einem Glas Bier oder einer Tasse Kaffee. Unser Motto: "Den Alten auf die Füße treten!"

Wie geht´s weiter?

Wohin wollen die Jusos? Politikwissenschaftlich und im hergebrachten Jargon formuliert, müsste das etwa so heißen: "Strittig ist vor allem die Frage, wie sich die Jusos angesichts gesellschaftlicher Umbrüche und der problematischen Mitgliederentwicklung in Zukunft strategisch aufstellen wollen. Strategiedebatten mit großer Heftigkeit zu führen, ist für die Jusos nichts neues. Auch ist es wenig neu, wenn sie zum Vehikel für innerverbandliche Sandkastenspiele gemacht werden. Allerdings werden wir uns diese ritualisierten Auseinandersetzungen, die die Jusos über Jahrzehnte geprägt haben, immer weniger leisten können."

Deshalb gilt: Politische Themen und Debatten werden von Menschen geführt und diese sind es auch, die durch überzeugendes Auftreten und mittels guter Argumente Dinge in Bewegung setzen können. Das gilt für Euch genauso gut, wie für jeden von uns. Die Jusos sind nur so gut, wie die jungen Leute, die mitmachen. Also – mitmachen zählt!!

 

SocialMedia

    

SPD@Twitter

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Für Sie in Berlin

Für Sie in Düsseldorf

Jusos & SPD im Mühlenkreis



News der NRWSPD

Heute steht der Vorwurf im Raum, die CDU-Umweltministerin habe den Landtag getäuscht. Dazu erklärt sich unser Landesvorsitzender Michael Groschek.

Zur personellen Neuaufstellung der NRWSPD erklärt ihr Vorsitzender, Michael Groschek:

"SPD gemeinsam erneuern!" - So heißt der Antrag, der von der NRWSPD für den Bundesparteitag am 22. April eingereicht wurde. Hier folgt der Wortlaut.

Weiterer Fahrplan zur Erneuerung der NRWSPD: Landesparteitag am 23.06.2018 / engere Parteiführung entwickelt Personalvorschlag für Besetzung der Parteispitze / Prozess der inhaltlichen und organisatorischen Erneuerung wird weiter vorangetrieben

News der Bundes-SPD

Die erste Frau an der Spitze der SPD. Und der Start in die inhaltliche und organisatorische Erneuerung. Die SPD schreibt ein neues Kapitel Parteigeschichte. Es geht um den Mut zum Fortschritt und um Solidarität als leitende Idee auf die großen Herausforderungen der Zeit.

05.04.2018 16:01
Die SPD wächst.
2017 war ein Rekordjahr für die Mitgliederentwicklung der SPD. Und der Trend hält 2018 an. Damit ist die SPD weiter deutlich die mitgliederstärkste Partei in Deutschland.

Am 22. April beraten wir, wie wir als SPD gemeinsam in die Zukunft gehen. Alle sind herzlich eingeladen, sich mit ihren Ideen für eine starke Sozialdemokratie im 21. Jahrhundert einzubringen. Es geht um neue Antworten auf die großen Herausforderungen unserer Zeit, die wir im Dialog miteinander finden wollen. Auf dem Parteitag setzen wir dafür das Startsignal, beschließen ein neues Arbeitsprogramm und wählen eine neue Parteivorsitzende. Wir freuen uns auf einen spannenden Parteitag! Herzlich willkommen in Wiesbaden!

Kinder erziehen, Angehörige pflegen, sich weiterbilden oder einfach mal kürzer treten: Es gibt viele Gründe, weshalb Beschäftigte vorübergehend von Vollzeit auf Teilzeit wechseln. Viele möchten später ihre Stundenzahl wieder erhöhen - stecken aber fest. Das will die SPD in den ersten 100 Tagen der neuen Bundesregierung ändern.