Politische Vorstellungen

Ein wesentliches Ziel unserer Arbeit soll der Erhalt aber auch die Verbesserung der Wohn- und Freizeitqualität in unserem Ortsteil sein.

Dies zu erreichen bedeutet sich dafür einzusetzen, dass der Erhalt des Rehmer Hallenbades gesichert bleibt!

In der prekären Haushaltssituation unserer Stadt muss man sich zwangsläufig von der Idee des Neubaus Hallenbad oder Kombibad verabschieden. Es wird unnütz Geld für eine Machbarkeitsstudie eines solchen Bades ausgegeben. Besser wäre es, dies in die Unterhaltung des bestehenden Hallenbades zu investieren. Nur so würde garantiert, dass Schülern ein gesicherter Schulsport, zumal darüber auch diskutiert wird an Schulen die Lehrschwimmbecken zu schließen, geboten wird.

Die Wohnqualität verbessern helfen, heißt auch verstärkt die besorgten, betroffenen Bürger, welche schon jetzt unter unerträglichem Lärm durch den Schienenverkehr der Nordbahn leiden, zu unterstützen.

Der geforderte Lärmschutz im Bereich Rehme, aber auch im Bereich der Innenstadt, bleibt das aktuelle Thema, welches nicht nur Lippenbekenntnisse fordert sondern tatkräftige Unterstützung. Dazu wird es gehören Einfluss auf alle politische Ebenen zu nehmen damit deutlich wird, hier schwelt nicht nur ein Brand in den Herzen der Bürger, nein hier sind wir kurz vor einem Flächenbrand!

Wir wollen jungen Bürgern bewusst machen, das Grundgesetz macht deutlich, Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. Mitgestalten, Weichen für die Zukunft zu stellen, das muss vor allem das Interesse der Jugend sein. Darum laden wir Jugendliche und Heranwachsende ein sich zu interessieren, das muss nicht gleich mit einer Mitgliedschaft in der Partei beginnen.

SocialMedia

    

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Für Sie in Berlin

Für Sie in Düsseldorf

Jusos & SPD im Mühlenkreis



News der NRWSPD

Zur aktuellen Umfrage von Forsa zur Arbeit der Ministerpräsidenten in Deutschland erklärt Nadja Lüders, Generalsekretärin der NRWSPD:

Zu den aktuellen Entwicklungen beim Industriekonzern ThyssenKrupp erklärt Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD:

Bei seiner ersten Sitzung nach dem Landesparteitag hat der neue Landesvorstand der NRWSPD heute sein Präsidium gewählt.

Gemeinsame Erklärung von

Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD
Achim Post, Vorsitzender der NRW-Landesgruppe in der SPD-Bundestagsfraktion
Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW

News der Bundes-SPD

Leidenschaftliche Debatten, klare Positionen und völlig neue Ideen. Darum geht es bei unserem 1. Debattencamp! Diskutiere mit hunderten Genossinnen und Genossen, Expertinnen und Experten sowie Interessierten über eine bessere, gerechte Zukunft. Und feiere mit uns! Am 10. und 11. November bieten wir Dir mehr als 30 Sessions, drei Bühnen, viele Sessions und eine große Party am Samstagabend. Jetzt anmelden!

Stabile Renten, bezahlbares Wohnen, echte Verbesserungen in der Pflege - und eine klare Haltung gegen Rechts, in Deutschland und Europa. Dafür steht die SPD. Dies - und vieles mehr - hat SPD-Chefin Andrea Nahles im ZDF-Sommerinterview klargemacht.

Die Digitalisierung muss im Dienst der gesamten Gesellschaft stehen. Das bedeutet auch, die Monopolstellung von Tech-Riesen wie Google oder Amazon zu brechen.

Digitale Plattformen wie Facebook, Google oder Amazon bestimmen Wirtschaft und Gesellschaft heute auf unterschiedlichsten Ebenen. Sie sind zu riesigen Playern geworden, die mit Daten, Wissen und Netzwerken eine enorme Macht entfalten. Doch zu welchem Preis und nach welchen Regeln? Darüber diskutiert die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles am 23. August 2018 mit Trebor Scholz, Associate Professor an der New School in New York, im Rahmen unserer Impulsreihe.