Politische Vorstellungen

Ein wesentliches Ziel unserer Arbeit soll der Erhalt aber auch die Verbesserung der Wohn- und Freizeitqualität in unserem Ortsteil sein.

Dies zu erreichen bedeutet sich dafür einzusetzen, dass der Erhalt des Rehmer Hallenbades gesichert bleibt!

In der prekären Haushaltssituation unserer Stadt muss man sich zwangsläufig von der Idee des Neubaus Hallenbad oder Kombibad verabschieden. Es wird unnütz Geld für eine Machbarkeitsstudie eines solchen Bades ausgegeben. Besser wäre es, dies in die Unterhaltung des bestehenden Hallenbades zu investieren. Nur so würde garantiert, dass Schülern ein gesicherter Schulsport, zumal darüber auch diskutiert wird an Schulen die Lehrschwimmbecken zu schließen, geboten wird.

Die Wohnqualität verbessern helfen, heißt auch verstärkt die besorgten, betroffenen Bürger, welche schon jetzt unter unerträglichem Lärm durch den Schienenverkehr der Nordbahn leiden, zu unterstützen.

Der geforderte Lärmschutz im Bereich Rehme, aber auch im Bereich der Innenstadt, bleibt das aktuelle Thema, welches nicht nur Lippenbekenntnisse fordert sondern tatkräftige Unterstützung. Dazu wird es gehören Einfluss auf alle politische Ebenen zu nehmen damit deutlich wird, hier schwelt nicht nur ein Brand in den Herzen der Bürger, nein hier sind wir kurz vor einem Flächenbrand!

Wir wollen jungen Bürgern bewusst machen, das Grundgesetz macht deutlich, Parteien wirken bei der politischen Willensbildung des Volkes mit. Mitgestalten, Weichen für die Zukunft zu stellen, das muss vor allem das Interesse der Jugend sein. Darum laden wir Jugendliche und Heranwachsende ein sich zu interessieren, das muss nicht gleich mit einer Mitgliedschaft in der Partei beginnen.

SocialMedia

    

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Für Sie in Berlin

Für Sie in Düsseldorf

Jusos & SPD im Mühlenkreis



News der NRWSPD

Zur Nominierung von Katarina Barley zur Spitzenkandidatin der SPD zur Europawahl 2019 erklärt Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD:

Zum Ausgang der Landtagswahl in Bayern erklärt Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD: Das ist ein bitteres Wahlergebnis für die deutsche Sozialdemokratie, nicht nur in Bayern. Daran gibt es nichts Schönzureden. Unser aufrichtiger Dank gilt Natascha Kohnen, die in den letzten Monaten gekämpft hat, wie eine bayrische Löwin. Das Wahlergebnis zeigt auch: Die CSU ist mit

Die NRWSPD sucht zum 01. Januar 2019 eine Kollegin/einen Kollegen für die geschäftsführende Betreuung der SPD-Unterbezirke Solingen und Mettmann.   Die Tätigkeit umfasst schwerpunktmäßig folgende Aufgabengebiete: Eigenverantwortliche Leitung der Geschäftsstellen Termin-, Finanz- und Budgetplanung Die Organisation der politischen Arbeit sowie die Beratung und Unterstützung der ehrenamtlichen FunktionsträgerInnen und Gremien der SPD-Unterbezirke sowie der nachgeordneten Gliederungen Veranstaltungs-

Die bedauerlichen Diskussionen um die Personalie Maaßen in Berlin haben in den vergangenen Tagen verdeckt, dass in der SPD mit hohem Engagement weiterhin verantwortungsvoll Politik gemacht wird. Unser Landesparteirat ließ sich aber nicht beirren und entschied am Wochenende, wer die Gesichter der NRWSPD bei der kommenden Europawahl sein sollen und mit welchen Ideen wir antreten wollen.

News der Bundes-SPD

19.10.2018 16:03
Anpacken statt aussitzen.
Bezahlbare Wohnungen, Schulen mit einer Top-Ausstattung, weniger Unterrichtsausfall und bessere Verbindungen zwischen Stadt und Land - das sind die wichtigsten Vorhaben von Thorsten Schäfer-Gümbel. Als Ministerpräsident wird er diese Aufgaben sofort anpacken. Dafür braucht es einen Regierungswechsel. Sorgen Sie mit Ihrer Stimme für einen Wechsel und frischen Wind für Hessen!

Die bisherige Bundesjustizministerin Katarina Barley soll die SPD als Spitzenkandidatin in die Europawahl im kommenden Jahr führen. SPD-Chefin Andrea Nahles bezeichnet sie während der Vorstellung in Berlin als "geborene Europäerin".

14.10.2018 19:19
"Eine bittere Niederlage" .
SPD-Chefin Andrea Nahles hat den Grünen zu ihrem klaren Wahlsieg gratuliert - und eine "bittere Niederlage" eingeräumt. Die Volksparteien insgesamt seien deutlich geschwächt aus der bayerischen Landtagswahl hervorgegangen. Die SPD-Spitzenkandidatin Natascha Kohnen kündigte an, jetzt in den Parteigremien gemeinsam zu entscheiden, welche Konsequenzen aus dem Ergebnis zu ziehen sind.

Bis tief in die Nacht hat SPD-Chefin Andrea Nahles mit den Spitzen der Koalitionspartner verhandelt - mit Erfolg! Millionen von Dieselfahrerinnen und -fahrern haben nun endlich Klarheit, wie es mit ihren Autos weitergeht. Außerdem hat sich die Koalition auf erste Eckpunkte für ein modernes Einwanderungsrecht mit klaren und verlässlichen Regeln geeinigt.