Für Wulferdingsen & Bergkirchen

Andreas Below

KONTAKT:

Wulfstraße 5
Bad Oeynhausen - Bergkirchen
Telefon: 0 57 34 / 96 90 58
Mobil: 01 72 / 5 22 89 82
E-Mail: andreasbelow@onlinehome.de

BERUF:

· Kfm. Angestellter

HOBBIES:

· Unsere heimische Natur, Fotografieren, Schwimmen

VEREINSMITGLIEDSCHAFTEN:

· Heimatverein Bergkirchen e.V., Feuerwehr Löschgruppe Wulferdingsen, Gewerkschaft, VdK Deutschland e.V., Vereinsring Wulferdingsen (Vorsitzender)

MEINE SCHWERPUNKTE SIND:

· Stadtentwicklung, besonders in den Außenbereichen
· Lebenswertes Leben (auch im Alter, in der Dorfstruktur)
· “Kurze Beine - kurze Wege“, denn Kinder sind unsere Zukunft
· Ein fairer Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger sein

FÜR WULFERDINGSEN/BERGKIRCHEN MÖCHTE ICH KONKRET:

· Kommunale Politik kann was bewegen. Daher gilt: Mitreden statt nur Meckern.

  • Beide Ortsteile müssen (er)lebenswert bleiben und weiterentwickelt werden.
  • Erhalt und Ausbau der dörflichen Nahversorgung, inkl. Schulen und Kindergärten.
  • Schaffung von diversen, gemütlichen Dorftreffs mit Bänken, Tischen, Bäumen, Blumen und z. T. überdachten Sitzgelegen heiten zum Austausch und fröhlich sein.
 

SocialMedia

Jetzt eintreten!

News der Bundes-SPD

Olaf Scholz, Vizekanzler und Spitzenkandidat der SPD, stellt sich live in Berlin in der Sondersendung "ProSieben Spezial Live. Der Kanzlerkandidat im Interview" den Fragen von Linda Zervakis und Louis Klamroth.

Die Netz-Highlights rund um die SPD, die auch rückblickend keiner verpasst haben sollte. Diese Woche unter anderem mit unserem ersten digitalen Parteitag, den Programmreporter*innen und einem Armin Laschet mit Gedächtnislücken.

Weitere Meldungen

News der NRWSPD

Am 8. Mai 1945 kapitulierte der Nationalsozialismus. Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD in Nordrhein-Westfalen, fordert den "Tag der Befreiung" zum bundesweiten Feiertag zu machen: "Wir müssen den 8. Mai zu einem Tag gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung in jeglicher Form machen. 76 Jahre, nachdem die Menschheit vom NS-Regime befreit wurde, nimmt die rechte Gewalt zu, Rassismus

Armin Laschet hat am Wochenende erneut eine Erhöhung des Renteneintrittsalters ins Spiel gebracht. Thomas Kutschaty, Vorsitzender der SPD in Nordrhein-Westfalen, fordert einen anderen Denkansatz für mehr Sicherheit in der Rente: "Armin Laschets Vorstoß für einen späteren Renteneintritt bedeutet für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen gerade jetzt einen Tiefschlag. Auch er hat am ersten Mai

Weitere Meldungen

Ihre Abgeordneten in Düsseldorf & Berlin

  

Kreis-SPD & Jusos

AfA & AG60plus

Unterzeichnen!