Aktuelles aus dem OV

28. Spielplatzfest in Volmerdingsen

Auch in diesem Jahr hat die SPD Volmsen wieder zum traditionellen Spielplatzfest in der Brötchenstraße geladen. Und viele Kinder sind mit ihren Familien der SPD gefolgt. Auch die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Angela Lück und der Bürgermeister der Stadt Bad Oeynhausen, Achim Wilmsmeier, waren mit von der Partie. 

Zum den Berichten der heimischen Presse

Jahreshauptversammlung 2018

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Volmerdingsen wurde Gerhard Beckmann als erster Vorsitzenden in seinem Amt bestätigt.

Thematisch will sich der OV auf den Fortschritt des Fuß- und Radweges zwischen Volmerdingsen und Bergkirchen sowie das Bauland für Familien konzentrieren.

Bericht des WB vom 13.03.2018

Bürgerfragestunde - OV Volmerdingsen

Aktuell plant der Ortsverein Volmerdingsen eine Bürgerfragestunde. Ein genaues Datum, sowie der Ort und Zeit wird noch bekannt gegeben. Eingeladen werden zu diesem Termin:

Der Vorstand des Ortsvereines, Die Jusos, der Bürgermeister und unser Ratsmitglied.

Spielplatzfest 2017

Spielplatzfest, die 27. - Action!

Volmsen (sh)- Am Samstag, 9. September freuen wir uns wieder auf Spiel, Spaß und zahlreiche Diskussionen. Für die Kinder organisieren wir auch in diesem Jahr einige Überraschungen, die noch nicht verraten werden. Für die Größeren kommen waschechte Politiker zu uns, die ehrlich und ohne Worthülsen, Rede und Antwort stehen. Diesmal sind dabei:

Achim Wilmsmeier - Bürgermeister der Stadt Bad Oeynhausen

Angela Lück - Landtagsabgeordnete für Bad Oeynhausen

Stefan Schwarzte - Bundestagsabgeordneter für Bad Oeynhausen

... mehr Infos bald.

2017 - Ein Jahr, zwei Wahlen

Volmsen (sh)- Das Jahr 2017 ist geprägt von zwei Wahlen. Die Landtagswahl sorgte, auch in unserem Ortsverein für kontroverse Diskussionen. Wir freuen uns, dass es unsere Kandidatin geschaft hat wiedergewählt worden zu sein, andererseits soll auch Stefan Schwartze unsere Region weiter in Berlin vertreten. Das macht er leise, aber um so erfolgreicher.

Wir freuen uns auf spannende Themen und zahlreiche Diskussionen, die das Jahr noch bereithalten wird.

2016 - Das Jahr zwischen den Wahlen

Voller Energie startete der Ortsverein Volmerdingsen ins Jahr 2016. Mit einer Mischung aus alten und neuen Gesichtern im frisch gewählten Vorstand stand auch in diesem Jahr wieder unser Spielplatzfest als Highlight auf dem Programm.

Immer wieder ging auch darum, den eigenen Standpunkt zu überdenken und, wenn nötig, weiterzuentwickeln.

Und das berichteten die Zeitungen: 

2015 - Der Blick zurück:

Der Blick zurück auf ein erfolgreiches Jahr.

Gemeinsam haben wir es geschafft: Achim Wilmsmeier ist Bürgermeister. Einen großen Dank an alle Genossen/-innen, die sich für ihn in´s Zeug gelegt haben.

Jetzt ist wieder "das übliche" politische Geschäft angesagt. Dabei sind neue Ideen und Charaktere immer herzlich willkommen, denn Politik ist kein Selbstzweck!

 

 

Spielplatzfest 2015

Spielplatzfest in Volmerdingsen bei strahlendem Sonnenschein

Bereits zum 25. Mal fand am Samstagnachmittag das Spielplatzfest an der Brötchenstraße statt. Dieses Jubiläum war dem jungen Publikum aber wohl herzlich egal, galt es doch zwischen Schokokussmaschine, Kinderschminken, dem Kinderlöschhaus der Jugendfeuerwehr, dem Luftballonkünstler mit seinen Kreationen und den Süßigkeiten nichts zu verpassen.

Auch die festen Spielgeräte scheinen an solch einem Tag einen besonderen Reiz auszuüben.

„Bei unserem Fest kann nach einem Vierteljahrhundert also bereits die zweite Generation spielen sehen“, schmunzelt Fredy Werkmeister von der SPD Volmerdingsen, als er seinen Blick vom Kuchenschneiden am Buffet über das bunte Treiben schweifen lässt. Den Kuchen gab es bei der SPD kostenlos. „Uns ist es wichtig, dieses Fest fortzuführen, nachdem die Stadt es nicht mehr ausrichten wollte“, so der Vorsitzende des Ortsvereins, „Wir zeigen, dass wir ein Teil Volmerdingsens sind. Mit uns kann man reden, auch streiten und das geht nirgends so gut, wie in einer so entspannten Atmosphäre. Außerdem kann man hier unseren gemeinsamen Bürgermeisterkanidaten Achim Wilmsmeier, jenseits kopflastiger Podiumsdiskussionsrunden, kennenlernen.“

Auch etwas Mitdenken war gewünscht: „Wenn ich Bürgermeister wäre...“ - so lautete der Satz, den die Besucher/-innen, auf bunten Zetteln vollendeten. Von „ein Grillfest veranstalten“ bis „schnelleres Internet für die Außenbereiche“ lauteten die Wünsche. Diese sollen im Oktober dem zukünftigen Bürgermeister dann zugeschickt werden.

Für Technikinteressierte öffnete die Löschgruppe Volmerdingsen die Geräteräume ihrer Fahrzeuge. Für Entspannung sorgte auch die Volmser Heimatstube, die extra ihre Türen geöffnet hatte.

Was ich als Bürgermeister machen würde I

 

Was ich als Bürgermeister machen würde II
Wenn ich Bürgermeister wäre Teil 2

 

Rückblick Spielplatzfest 2014

1. Foto der "Brainstormwand 2014"

 

3. Foto der "Brainstormwand 2014"

Dies haben die Besucherinnen und Besucher an unserem Stand 2014 als Erinnerungen hinterlassen.

 

2. Foto der "Brainstormwand 2014"

 

News der NRWSPD

Der Landesvorstand der NRWSPD hat in seiner heutigen Sitzung einen Beschluss zur aktuellen Lage der SPD gefasst, der als Brief an die drei kommissarischen SPD-Parteivorsitzenden, Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel nach Berlin übersandt wurde. Hier den Brief als PDF herunterladen.

Andrea Nahles hat über viele Jahre große Verantwortung in unterschiedlichen Funktionen für die Sozialdemokratie getragen. Ihre Entscheidung verdient Anerkennung und ihre geleistete Arbeit Respekt.

Zum Ausgang der Europawahl erklärt Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD:

Mitte Mai wurde bekannt, dass die Fusion der Stahlsparte von ThyssenKrupp mit dem indischen Stahlkonzern Tata nicht zustande kommt, es größere Umstrukturierungen im Konzern geben wird und auch Arbeitsplätze abgebaut werden. Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der NRWSPD fordert Ministerpräsident Armin Laschet auf, sich gegenüber der Konzernleitung von ThyssenKrupp für eine nachhaltige Neuaufstellung des Konzerns einzusetzen, in der betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen sind.

News der Bundes-SPD

Viele internationale Konzerne machen Milliardengewinne - zahlen aber kaum Steuern. Starbucks, Facebook, Amazon & Co. tragen weniger zum Gemeinwohl bei als der Bäcker um die Ecke. Damit machen wir jetzt Schluss!

Ein Einwanderungsland sind wir schon lange. Seit 20 Jahren wird darüber diskutiert, gerungen und gestritten. Jetzt aber wird das endlich klar geregelt!

Höhere Löhne, mehr Personal, weniger Belastungen, mehr Azubis: Mit einem umfangreichen Paket will die Bundesregierung die Arbeitsbedingungen in der Pflege auf breiter Front verbessern. Ziel ist, dass jede und jeder sicher sein kann: Wenn ich krank oder pflegebedürftig werde, werde ich gut versorgt.

Andrea Nahles hat klare Konsequenzen gezogen. Verantwortung übernommen. Das zeichnet sie aus - immer schon.