Der Internationale Frauentag ist wichtiger denn je

Veröffentlicht am 08.03.2020 in Stadtverband

Um auf den heutigen Weltfrauentag (08.03.) hinzuweisen hat der SPD Stadtverband eine stadtweite Aktion mit Infoständen in allen Ortsteilen (Fotos aus Werste, Dehme, Eidinghausen, Rehme, Wulferdingsen und aus der Innenstadt von Bad Oeynhausen) durchgeführt. An den Ständen überrechten die örtlichen Ratskandidat:innen und der Bürgermeister Achim Wilmsmeier einen Blumengruß für die Frauen als Dank für ihre wichtige Arbeit für unsere Gesellschaft.

Der Weltfrauentag ist heute wichtiger denn je. Immer noch werden Frauen für die gleiche bzw. vergleichbare Arbeit schlechter bezahlt als die Männer. Sie verdienen statistisch 21 Prozent weniger als Männer. Auf diese Lohnlücke wird auch am 17. März hingewiesen. An diesem Datum ist der diesjährige Equal-Pay-Day, der symbolisch die Lohnlücke repräsentiert. Bis zu diesem Tag würden die Frauen rechnerisch umsonst arbeiten, während die Männer vom ersten Januar an Geld für ihre Tätigkeit erhalten. 

Auch bei der Vergabe von Führungspositionen werden Frauen benachteiligt. Bis auf wenige Ausnahmen finden sich kaum Frauen in Unternehmensleitungen oder Vorständen. Und auch die Parlamente sind eher eine Männerdomäne. Im nordrhein-westfälischen Landtag beträgt der Frauenanteil aktuell nur 27,1 Prozent und im Deutschen Bundestag 30,7 Prozent. 

Die SPD will deshalb mit einer Ausweitung der Quoten-Regelungen für Vorstände und einem Paritätsgesetz für die Aufstellung von Kandidatenlisten Abhilfe schaffen.

 

SocialMedia

Termine

Alle Termine öffnen.

02.11.2020, 19:00 Uhr OV-Treffen SPD Rehme/Babbenhausen-Oberbecksen

19.11.2020, 19:30 Uhr OV-Versammlung der SPD Werste

26.11.2020, 19:30 Uhr OV-Treffen der SPD Eidinghausen-Dehme

17.12.2020, 19:30 Uhr OV-Versammlung der SPD Werste

Alle Termine

Jetzt eintreten!

News der Bundes-SPD

20.10.2020 12:21
Jetzt ist Endspurt.
Am 1.Juli hat Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Die Voraussetzungen durch die Covid-19 Krise könnten schwieriger nicht sein. Sie fällt damit in eine Zeit, in der es mehr denn je darauf ankommt, die Europäische Union durch mutiges politisches Handeln zu stärken und Europas Einheit und Zusammenhalt zu verteidigen.

Bis spät in die Nacht haben Bund und Länder am Mittwoch über die Corona-Maßnahmen in Deutschland verhandelt. Die Diskussion soll teilweise heftig gewesen sein, es ging unter anderem um das Beherbergungsverbot, Sperrfristen für Lokale, private Feiern und Maskenpflicht.

Weitere Meldungen

News der NRWSPD

02.10.2020 11:42
30 Jahre deutsche Einheit.
Am 3. Oktober 1990 trat der Einigungsvertrag in Kraft, mit dem die Teilung Deutschlands nach 45 Jahren überwunden wurde. Zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit erklärt Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD: "Seit 30 Jahren sind Ost- und Westdeutschland wieder vereint. Der 3. Oktober ist ein Tag der großen Freude. Unvergessen wie einzigartig bleibt die friedliche

Sebastian Hartmann, Vorsitzender der NRWSPD, und Nadja Lüders, Generalsekretärin der NRWSPD, erklären zum Tod von Wolfgang Clement: "Nach schwerer Krankheit ist Wolfgang Clement im Alter von 80 Jahren verstorben. Die Sozialdemokratie trauert um den ehemaligen NRW-Ministerpräsidenten und Bundeswirtschaftsminister. Wolfgang Clement war ein einflussreicher und zugleich streitbarer Sozialdemokrat. Als NRW-Ministerpräsident und Nachfolger von Johannes Rau leitete

Weitere Meldungen

Ihre Abgeordneten in Düsseldorf & Berlin

  

Kreis-SPD & Jusos

AfA & AG60plus

Unterzeichnen!